Hl. Josefmaria geistlicher Impuls für den Tag

"Gegenüber allen Sorgen gelassen bleiben"

Wenn du immer nur auf Gott blickst, wirst du ganz von selbst gegenüber allen Sorgen gelassen bleiben. Du lernst, die Bagatellen zu übergehen und dich von Animositäten und Mißgunst fernzuhalten. So wirst du dir großen Energieverschleiß ersparen und alle Kraft auf deinen wirksamen Dienst an den Mitmenschen verwenden. (Die Spur des Sämanns 856)

Bekämpfe die harten Kanten deines Charakters, die Äußerungen der Eigenliebe und Bequemlichkeit, deinen Widerwillen gegen dies und das und jenes... Vergiß nicht, wir müssen am Werk der Erlösung mitwirken, und die Ernte, die du einbringen wirst, entspricht deiner Aussaat - hier und heute. (Die Spur des Sämanns 863)

Die Sendung des Christen: das Böse im Überfluß des Guten ersticken! Es genügt weder, nur die Übel anzuprangern, noch, sich hinter einem Wall von Negationen zu verschanzen. - Vielmehr lebt der Christ aus dem Ja zum Wahren und Rechten, weil jugendliche Zuversicht, Freude und Frieden ihn prägen. Er will allen mit Verständnis begegnen: denen, die Christus nachfolgen, denen, die Ihn verlassen haben, und denen, die Ihn noch nicht kennen. (Die Spur des Sämanns 864)

Es erscheint geradezu paradox: Ich habe mich dazu entschlossen, dem Rat des Psalmisten zu folgen: "Wirf deine Sorge auf den Herrn, er hält dich aufrecht" - und seitdem nehmen die Sorgen in Kopf und Herz ständig ab... Außerdem merke ich, daß schon die normale Arbeit genügt, um fast alle Probleme zu lösen, und zwar mit einer größeren Klarheit als je zuvor! (Die Spur des Sämanns 873)